15 | 12 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02089.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Umbauarbeiten Spielstätten Sg Stupferich 21.Juli 2010

Große Fortschritte beim Umbau der Spielstätten der SG Stupferich, der "Halbzeit Frühschoppen" rückt näher.

Am Mittwoch gegen 8 Uhr trafen wir Alfons Gartner, den 1. Vorsitzenden der SG Stupferich, zu einem Interview am Eichwaldstation. Hier laufen gerade  die Vorbereitungen zur Endmontage der 6 neuen Flutlichtmasten.  Das ortsansässige Unternehmen Gartner Elektrotechnik  konnte in den vergangenen Jahren viel Erfahrung im Bezug auf Flutlichtanlagen in der Region sammeln und hat sich einen guten Namen erarbeitet.  Zur Montage der Masten wurde  ein portabler Kran für schwere Lasen hinzugezogen. Der Aufbau des Krans war schon eine kleine Sensation für sich. Wie von Geisterhand entfaltete sich der Kran aus seiner Transportstellung und stand am Ende der Aktion, wie ein normaler  Baukran an der Baustelle.  Die Steuerung dieser Maschine läuft über eine Funkstrecke, somit ist der Kranführer immer nahe am Geschehen. Im Gespräch mit dem Kranfahrer erfuhren wir technische Details aber auch einen interessanten Vergleich. Für ihn ist das Auspacken des Krans, als würde er einer "Gottesanbeterin" zuschauen, einem uns allen bekannten Insekt.  Der Kran kann an der Spitze des  Auslegers noch 1,4 Tonnen Last  heben, also ausreichend Reserve für die Flutlichtmasten. Die Masten wurden in Millimeterarbeit genau in die vorbereiteten Fundamente eingesetzt und sind nun bereit zur Verkabelung.  Später verdeckt eine dicke Sandschicht die  Kabel und Fundamente.

Noch einige Details zur neuen Flutlichtanlage.  Es werden  6 Masten  installiert bestückt mit  jeweils 2 Strahlern modernster Technik.  Hier wird eine hohe Lichtausbeute bei geringer Anschlussleistung garantiert.  Die Anschlussleistung  beträgt  2000 Watt pro Strahler, ergibt 24000 Watt Anschlussleistung in Summe.  Die Lichtmenge auf dem Spielfeld liegt bei durchschnittlich ca. 800 LUX  und entspricht der Lichtmenge  die auch für Videoaufzeichnungen benötigt wird.

Die für heute geplante Verlegung des Rollrasens,  wird wegen der großen Hitze der letzten Tage  verschoben. Der Rasen wird nun am Montag / Dienstag kommender Woche angeliefert werden. Hier gilt es einen präzisen Zeitplan einzuhalten.  Früh am Morgen wird der Rasen geschält, und über eine Strecke von ca. 400 Kilometer nach Stupferich transportiert. 
Nur mit gesundem Wurzelwerk kann der neue Spielfeldbelag sicher anwachsen.  Probleme können hier entstehen wenn der Zeitraum zwischen dem Schälen des Rollrasens und der Verlegung zu lang ist.  Die Wurzeln leiden unter Hitze und  Druck hier spielt der Zeitfaktor eine große Rolle, denn der Rasen ist eine lebendes Objekt.  Hoffen wir,  dass  keine größeren Staus die Anfahrtszeit  verlängern.
Die Vorbereitung  zur Aufnahme des Rasens, sind auf der linken Spielfläche, nahezu abgeschlossen.
Zur  Zeit werden Rillen in die Rasentragschicht gezogen,  die in einem Arbeitsgang  mit Kies verfüllt werden und damit Verbindung zur Drainage herstellen.  Ein weiterer Bestandteil des Entwässerungssystems. 
Ein Berieselung/Bewässerungsanlage  bringt über versenkbare  Düsen die geforderte Wassermenge auf das Spielfeld. Die Funktionsfähigkeit  der  Anlage ist ein wichtiger Punkt vor und nach dem verlegen des Rollrasens.   Für die spätere Pflege des Rasens wurden speziell an den Spielfeldbegrenzungen  Laufflächen für den Rasenmäher eingearbeitet .  

Sehen Sie das Video zu diesem Bericht


Ein Videobeitrag von Siegfried Becker
Wer Interesse an den Aktivitäten im Eichwaldstadion hat, kann sich  am 1. August  10:30 Uhr bei einem „Halbzeit-Frühschoppen „, vor Ort informieren.

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte