19 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC01999.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 204 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Diebstahl, Raub, Überfälle & kein Ende...

POL-KA: (KA) Karlsruhe- Handtaschendieb von Einsatzkräften festgenommen

 

Karlsruhe (ots) - Im Rahmen von Sonderkontrollmaßnahmen der Polizei in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt gelang den eingesetzten Beamten die Festnahme eines algerischen Asylbewerbers, der gegen 2.15 Uhr einer 27-jährigen Fußgängerin auf der Kapellenstraße die Handtasche entwenden wollte. Nur aufgrund der Gegenwehr und der Hilfeschreie der jungen Frau, ließ der Angreifer von ihr ab und flüchtete ohne Beute zusammen mit einem Begleiter. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der 37-jährige Tatverdächtige und sein 45-jähriger Freund an der Straßenbahnhaltestelle Rüppurrer Straße von Beamten des Einsatzzuges festgenommen werden. Gegen 37-Jährigen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Sabine Doll, Pressestelle

 

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe (KA) Karlsruhe - Asylbewerber nach Diebstählen in Haft

 

Karlsruhe (ots) - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Sonntagnachmittag ein 18-jähriger Algerier dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Beschuldigte kam am späten Samstagabend an die Pforte der Landeserstaufnahmestelle und bat um Asyl. Bei der Überprüfung des mitgeführten Koffers stellte sich heraus, dass dieser am gleichen Tag einem Fahrgast im Intercity auf der Strecke von Stuttgart nach Frankfurt gestohlen worden war. Weiterhin wurde bei dem 18-Jährigen ein Mobiltelefon sichergestellt, das einer Frau am Samstagmorgen im Zug auf der Fahrt von Stuttgart nach Reutlingen gestohlen wurden war. Der junge Mann gab gegenüber der Polizei einen falschen Namen an. Unter seinen richtigen Personalien ist der Beschuldigte bereits wegen Diebstahls und Körperverletzung polizeilich in Erscheinung getreten.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

 

POL-KA: (KA) Asylbewerber bei Auseinandersetzung verletzt

 

Karlsruhe (ots) - Bei einer Auseinandersetzung am Samstagmittag in der Kaiserstraße wurde ein Algerier verletzt. Der erheblich alkoholisierte Asylbewerber wurde auf der Kaiserstraße mit Schnittverletzungen im Gesicht angetroffen. Den Polizisten teilte der 26-Jährige mit, dass er in Höhe des Kronenplatzes von drei Tunesiern geschlagen worden sei. Einer der Männer, den er nur mit Vornamen kennen würde, hätte ihm dann mit einem Teppichmesser die Schnittverletzungen im Gesicht beigebracht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz, Telefon 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.

Dieter Werner, Pressestelle

 

POL-KA: (KA) Karlsruhe - 14 Jahre altes Mädchen umtanzt und das Handy geraubt

 

Karlsruhe (ots) - Zu einem bereits am Dienstagabend der vergangenen Woche am Europaplatz verübten so genannten Antanz-Raub bittet die Kriminalpolizei noch um Hinweise.

Wie durch eine nachträglich erstattete Anzeige bekannt wurde, hatte ein 14 Jahre altes Mädchen gegen 21.45 Uhr zusammen mit mehreren Freundinnen auf dem Heimweg von einer Veranstaltung noch einen Imbiss aufgesucht. Dort vom späteren Täter auf etwas zu Essen angesprochen, teilten die Mädchen ihre Mahlzeit mit dem Unbekannten. Außerhalb der Gaststätte näherte sich der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann dann der an der Haltestelle in Richtung Mühlburger Tor wartenden 14-Jährigen. In der Folge umrundete er sie, angeblich um ihr einen Fußballtrick zu zeigen, und hielt sie plötzlich am Handgelenk fest. Erst nachdem der Täter sie losgelassen und sie gerade noch ihre Bahn erreicht hatte, stellte die Jugendliche das Fehlen ihres in der Gesäßtasche verwahrten Handys fest.

Bei dem Räuber handelt es sich um einen etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren und dunklem Teint. Er ist etwa 170 cm groß und sprach gebrochen Deutsch; an ihm besonders auffällig waren große Tränensäcke. Außerdem führte er eine beigefarbene Tasche mit sich.

Hinweise auf den Beschriebenen nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 939-5555 rund um die Uhr entgegen.

Fritz Bachholz, Pressestelle

 

POL-KA: (KA) Karlsruhe - 18 Jahre alten Mann beraubt

 

Karlsruhe (ots) - Auf dem Weg zur Arbeit ist am Montagmorgen ein 18 Jahre alter Fußgänger in der Südlichen Hildapromenade Opfer eines Überfalles geworden.

Der junge Mann war gegen 06.30 Uhr vom Städtischen Krankenhaus her in Richtung Kaiserallee unterwegs gewesen, als er auf Höhe des Budo-Clubs von einem Unbekannten nach einer Zigarette gefragt wurde. Nachdem er dem Mann erklärt hatte, keine zu haben, zog dieser plötzlich ein Messer und zwang den Geschädigten zur Herausgabe seines Portemonnaies. Mit dem braunen Ledergeldbeutel, in dem sich ein geringer Geldbetrag sowie persönliche Papiere befanden, ergriff der Räuber in östlicher Richtung die Flucht.

Die Polizei löste nach ihrer Alarmierung eine Sofortfahndung aus, die aber nicht zur Festnahme des Täters führte. Dieser wird als etwa 25 bis 30 Jahre alt, fast 190 cm groß, von südlicher Erscheinung und als kräftig, aber schlank beschrieben. Er trug Jeans sowie eine schwarze Jacke, möglicherweise des Herstellers "Northface",deren Kapuze er sich ins Gesicht gezogen hatte.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 939-5555 entgegen.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte