26 | 09 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02090.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 351 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Nach Raub auf Fußgängerin 22-Jähriger in Haft

Karlsruhe (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe:

Nach einem Straßenraub auf eine 32-jährige Fußgängerin in der Reinhold-Frank-Straße am frühen Samstagmorgen konnten im Zuge der Polizeifahndung zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 22 Jahren festgenommen werden.

Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben haben, war die Frau gegen 04.50 Uhr zu Fuß auf der Reinhold-Frank-Straße zur Kriegsstraße unterwegs. Zwei junge Radfahrer näherten sich der Fußgängerin von hinten. Einer fragte zunächst mehrfach, ob sie Sex mit ihm haben wolle, was die Angesprochene verneinte und ihren Weg fortsetzte. In der Folge wurde die 32-Jährige trotz heftiger Gegenwehr durch einen der beiden von hinten zu Boden gebracht und festgehalten. Dabei wurde unter anderem der Kopf der Frau mit einem daraufgestellten Fuß am Boden fixiert. Unter lautstarken Hilferufen und vehementem Widerstand des Opfers gelang es dem Älteren von beiden dann, die Umhängetasche zu entreißen und aus der Hosentasche das Smartphone zu rauben. Der Jüngere der beiden blieb währenddessen auf seinem Fahrrad sitzen. Das Duo flüchtete anschließend in östlicher Richtung auf der Sophien- beziehungsweise Viktoriastraße. Die mit allen verfügbaren Einsatzkräften intensiv betriebenen Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten in der Hans-Thoma-Straße zur Festnahme des mutmaßlichen Täters und in der Moltkestraße zu der Ergreifung seines jüngeren Begleiters. Die Beute konnte bei dem Älteren der aus Algerien stammenden und polizeilich noch unauffälligen Männer sichergestellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der 22-Jährige am Samstag dem Bereitschaftrichter vorgeführt und kam in Untersuchungshaft. Der 19 Jahre alte zweite Tatverdächtige blieb indessen von der Untersuchungshaft verschont, da ihm eine direkte Beteiligung derzeit nicht nachgewiesen werden kann.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe
Ralf Minet, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe


Anm.d.Red.: Infos über die täglichen Raube, Überfälle, Diebstähle, Schlägereien und Einbrüche im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe gibt es hier.
In der Karlsruher Innenstadt fühlen sich nur noch 15% der Bürger bei Dunkelheit sicher. Hier klicken.

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte