24 | 09 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02075.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

POL-KA: (KA) Karlsruhe - An der Endhaltestelle in Durlach: 79 Jahre alten Mann überfallen - Polizei bittet um Hinweise

Karlsruhe (ots) - Ein 79 Jahre alter Mann ist am Mittwochmittag im Bereich der Endhaltestelle Durlach von einem Unbekannten überfallen worden.

Der Rentner hatte nach Eintreffen mit einer Tram der Linie 1 die nahegelegenen öffentlichen Toiletten im Untergeschoss aufgesucht, als er beim Händewaschen unvermittelt von hinten her durch einen Faustschlag zu Boden gestreckt wurde. In der Folge entriss ihm der vermutlich jugendliche Täter die unter dem Hemd getragene schwarze Bauchtasche mit einem geringen Bargeldbetrag wie auch persönlichen Papieren und ergriff sofort die Flucht.

Während der leicht verletzte Überfallene von der Besatzung eines Rettungswagens erstversorgt und anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde, führte die von der Polizei ausgelöste Sofortfahndung nicht zur Festnahme des Täters. Dieser hatte nach Erinnerung des Geschädigten vor der Tat am Eingang gewartet und dann einen offenbar günstigen Moment genutzt.

Der Bursche ist vermutlich Südländer, etwa 17 bis 18 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß, von schmächtiger Statur mit schwarzem Haar. Er trug eine schwarze Baselballmütze mit weißem Aufdruck, ein blousonartiges Langarmshirt sowie Bluejeans und helle Sportschuhe.

Hinweise auf den Beschriebenen oder sonst sachdienliche Angaben nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 939-5555 rund um die Uhr entgegen.

Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe


Anm. d. Red.: Nach den täglichen Rauben, gewalttätigen Überfällen wie auch Diebstählen im öffentlichen Raum im gesamten Landkreis Karlsruhe ist unserer Einschätzung nach erhöhte Vorsicht geboten.
Wohnungseinbrüche im Landkreis Karlsruhe explodieren geradezu (Verdoppelung in einem Jahr) und finden rund um die Uhr statt - Prävention ist unablässig. (Polizeiberatung)
Laufende Infos, wo, wann und wie die Täter im Zuständigkeitsbereich des Karlsruher Polizeipräsidiums aktuell zugeschlagen haben sowie Verhaltensempfehlungen hier nachlesen - auch am Wochenende.

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte