18 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02085.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Nachwuchs bei den Giraffen

Wahia brachte erstes Jungtier im Jubiläumsjahr des Zoos zur Welt/Namenswettbewerb

Giraffennachwuchs hat erste Fans unter den Besuchern des Zoologischen Stadtgartens

Giraffennachwuchs hat erste Fans unter den Besuchern des Zoologischen Stadtgartens

Jungtier bei den Giraffen

Jungtier bei den Giraffen

Die Kleine von Wahia äugt neugierig unter dem Bauch der Mutter hervor

Die Kleine von Wahia äugt neugierig unter dem Bauch der Mutter hervor

Das Giraffenmädchen im Karlsruher Zoo

Das Giraffenmädchen im Karlsruher Zoo

(C) Fotos freigegeben von der Stadt Karlsruhe 27.01.2015

 

Im Zoo Karlsruhe hat Wahia am vergangenen Freitagmorgen im Giraffenhaus Nachwuchs bekommen. Das erste Jungtier im Jubiläumsjahr des Karlsruher Zoos hat auch den kommissarischen Leiter Dr. Clemens Becker sofort ins Giraffenhaus eilen lassen. „Ich habe die Kleine beim ersten Aufstehen und Säugen beobachten können“, freut sich Becker über den Jubiläumsnachwuchs. Die siebenjährige Wahia ist eine gelassene Mutter, dennoch sorgte die Tierpfleger dafür, dass Mutter und Tochter Ruhe haben.

Ab heute Nachmittag können Gäste des Zoologischen Stadtgartens den bislang namenlosen Nachwuchs von Wahia besuchen. Noch namenlos - denn der Zoo ruft alle Besucherinnen und Besucher der Anlage und insbesondere auch Kinder auf, sich an einem Namenswettbewerb zu beteiligen. Eine Bedingung gilt es zu beachten: Der Name muss mit D beginnen, denn alle Namen für Tiere, die 2015 im Zoo geboren werden, fangen mit diesem Buchstaben an. Bei der Jury, die aus den eingegangenen Vorschlägen den Namen für die Kleine auswählt, kann man darüber hinaus sicher auch punkten, wenn über den Namen ein Bezug zu Giraffen oder zu ihrem Herkunftsland Afrika hergestellt werden kann. Der Hauptgewinner oder die Hauptgewinnerin darf einen Tag in Begleitung mit dem Tierpfleger im Giraffenhaus verbringen. Zudem werden weitere 15 Preise an Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Namenswettbewerbs vergeben, auf sie wartet eine Spezialführung im Zoo mit einem Zoo-Scout. Die Preisträger werden schriftlich benachrichtigt.

Für den Namenswettbewerb liegen demnächst im Innengehege bei Wahia und ihrem Jungtier Postkarten aus. Die mit dem Namen und der eigenen Adresse ausgefüllte Karte kann an einer der Kassen des Zoologischen Stadtgartens abgegeben werden. Wer sich daheim im Familienrat auf einen Namen verständigen möchte, kann die Karte auch mitnehmen und bis nach den Osterferien (bis 13. April 2015) an die Zooverwaltung in der Ettlinger Straße 6, 76137 Karlsruhe, schicken oder wiederum an einer der Kassen des Zoologischen Stadtgartens abgeben.

Auch bei Nike wird Nachwuchs erwartet, bei der eigentlich zierlichen Giraffe ist der rundliche Bauch gut zu sehen. Sobald dies soweit ist, heißt es für Biton, dem zweijährigen Jungbullen, Abschied nehmen. Er lebt künftig  in einem Tierpark an der Adria. Mtoto, der Vater von Biton und der Tochter von Wahia, beobachtet das Geschehen „im Kindergarten“ seiner Gruppe mit interessierter Neugierde aus seiner Nachbarbox.

In diesem Jahr feiert der Zoo sein 150-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr unter dem Motto „Entdecke neue Welten!“ wird es jeden Monat kleinere Veranstaltungen geben. Höhepunkt ist das große Zoo-Jubiläums-Eventwochenende am 8. und 9. August 2015.

Weitere Informationen

Zoo Karlsruhe

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte