21 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02087.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Neue Fahrpläne im KVV-Gebiet gelten ab dem 14. Dezember

 

Der Fahrplanwechsel bei den Stadtbahnen, Straßenbahnen, Zügen und Bussen im Verbundgebiet des KVV tritt am Sonntag, 14. Dezember, in Kraft. Die neuen Fahrplandaten sind bereits jetzt in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) abrufbar. In den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe (Weinbrennerhaus und Hauptbahnhof), Bruchsal, Ettlingen, Rastatt und Baden-Baden werden Kursbücher zum Verkauf angeboten. Die Kunden können dabei aus fünf Teilausgaben wählen: Karlsruhe Stadt, Süd (Rastatt/Murgtal/Baden-Baden/Bühl), Nord (Stutensee/Bruchsal/Bretten) für jeweils fünf Euro sowie Ettlingen/Albtal und Südpfalz für je vier Euro.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich ein Kursbuch ganz bequem von zuhause aus im Internet zu bestellen. Der KVV-Kunde hat dabei den Vorteil, dass er sich seine Fahrpläne individuell zusammenstellen kann. Das heißt, er bestellt nur die Fahrpläne der Bahn- und Bus-Linien, die er auch tatsächlich benötigt. Gewählt werden kann alternativ auch im Internet aus bereits automatisch definierten Teilausgaben oder der Gesamtausgabe. Bei diesem "Kursbuch on demand" kann der Kunde sogar den Umschlag selbst gestalten. Vom Foto der Lieblingsbahn bis zum selbstgemalten Bild des Enkelkinds mit Widmung sind der Fantasie dabei kaum Grenzen gesetzt. Ab dem 10. Dezember kann das individuelle Kursbuch unter www.kvv.de geordert werden. Dort kann der Gesamtfahrplan auch als kostenlose pdf-Datei heruntergeladen werden.

Folgende Änderungen treten ab dem 14. Dezember in Kraft (geordnet nach Stadtbahnen AVG, Straßenbahnen VBK, Busse VBK, Busse KVV):

Stadtbahnen der AVG:

S1/S11: Zwischen Ettlingen und Hochstetten fahren die Bahnen künftig vier Minuten später ab. Von Hochstetten Richtung Ettlingen finden die Abfahrten drei Minuten früher statt. Die Abfahrtszeiten zwischen Ettlingen und Bad Herrenalb/Ittersbach bleiben unverändert. Montag bis Freitag verkehrt eine zusätzliche Bahn ab Ettlingen um 7.37 Uhr nach Ittersbach (Ankunft 08.02 Uhr).

S31/S32: In den späten Abend- und den sehr frühen Morgenstunden werden bei sechs Zügen die Abfahrtszeiten verändert. Neu fährt ein Zug um 22.30 Uhr von Baden-Baden Richtung Karlsruhe Hauptbahnhof.

S31/S41 Murgtal: Um für die Mitarbeiter der Mercedes-Werke in Gaggenau und Kuppenheim eine attraktivere Verbindung mit der Stadtbahn zu schaffen, wurde der Fahrplan in einigen Positionen auf den Schichtplan der Werke abgestimmt. In Freudenstadt startet die S31 künftig bereits um 4.43 Uhr (vier Minuten früher), um zusätzlich in Kuppenheim halten zu können.
In Forbach startet die S41 dann erst um 21.53 Uhr (elf Minuten später) Richtung Karlsruhe. Ein weiterer Zug der Linie S41 startet in Freudenstadt künftig 22.16 Uhr (23 Minuten später) in Richtung Karlsruhe.
Ab Rastatt fährt künftig bereits um 5.24 Uhr (Abfahrt in Forbach um 4.40 Uhr) eine S41, die am Hauptbahnhof in Karlsruhe (Ankunft Hbf Vorplatz 5.47 Uhr) Anschluss bietet an die S3 Richtung Bruchsal (5.53 Uhr) und den ICE 3 nach Zürich (5.56 Uhr). Die Fahrzeiten in der Karlsruher Innenstadt werden im Minutenbereich angepasst.

S4 Nord: Der abendliche Sprinter mit Ankunft am Hauptbahnhof Heilbronn um 19.19 Uhr wird montags bis freitags verlängert und fährt dann um 19.21 Uhr mit Halt an allen folgenden Haltestellen weiter bis Öhringen Hauptbahnhof (Ankunft 20.01 Uhr).
Um die Reisemöglichkeit für Frühschichtarbeiter ab der Haltestelle Gölshausen Industrie zu verbessern, werden zwei Zugpaare von Gölshausen nach Bauerbach verlängert: S4 hält in Gölshausen Industrie künftig um 13.50 Uhr und 14.50 Uhr. Umgekehrt fährt neu ein Zug um 14.05 Uhr und 15.05 Uhr ab Bauerbach mit Halt in Gölshausen Industrie.
Die S4 mit Abfahrt am Hauptbahnhof Heilbronn um 19.22 Uhr wird montags bis freitags von Schwaigern bis Eppingen verlängert.
Der Takt zwischen Schwaigern West und Heilbronn wird an den Samstagen verändert, um eine gleichmäßigere Zugverteilung zu erreichen.

S41 Nord: Die neue Linie S41 der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft zwischen Heilbronn und Mosbach geht zum Fahrplanwechsel wie geplant in Betrieb.

S42: Die neue Linie S42 der AVG Heilbronn - Sinsheim kann nicht wie geplant in Betrieb gehen. Die Deutsche Bahn konnte die Arbeiten an der Brücke in Bad Wimpfen nicht rechtzeitig fertigstellen. Daher geht nur der Abschnitt Heilbronn - Bad Friedrichshall der S42 wie geplant in Betrieb. Zwischen Bad Friedrichshall und Bad Rappenau wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Zwischen Bad Rappenau und Sinsheim verkehrt die S-Bahn nach einem Sonderfahrplan mit Anschluss an den SEV.

S5: Der Zug mit Abfahrt in Pforzheim um 5.26 Uhr endet künftig 6.38 Uhr in Knielingen. Als Ersatz fährt die S5 mit Abfahrt am Albtalbahnhof um 6.10 Uhr über Knielingen, 6.48 Uhr, zukünftig bis Wörth Badepark.
Die Fahrzeiten in der Karlsruher Innenstadt werden im Minutenbereich angepasst.

S51/S52: Wegen der Baustellensituation in Karlsruhe muss der Linienweg in Karlsruhe geändert werden. Die Eilzüge der S52 fahren am Nachmittag von Germersheim über Wörth - Knielingen - Europaplatz - Karlsruhe Hauptbahnhof.

S6: Keine Änderungen.

S9: Zur Erhöhung der Anschlusssicherheit in Bretten fahren alle Züge der S9 in Bruchsal eine Minute früher ab. Die Abfahrten zur Minute `18 im verdichteten Berufsverkehrstakt bleiben aber erhalten, um den Anschluss aus der S4 von Heidelberg aufzunehmen.


Straßenbahnen der VBK:

Die Fahrzeiten der Tram-Linien 1, 3 und S2 ändern sich im kleineren Minutenbereich. Die Fahrzeiten der Linien 2 und 6 verschieben sich tagsüber im 10-Minuten-Takt um vier bis fünf Minuten, um den Verkehr am stark belasteten Mühlburger Tor und Entenfang zu entzerren.

Busse der VBK:

Die Abfahrtszeiten der VBK-Bus-Linien in Karlsruhe werden teilweise im Minutenbereich verändert beziehungsweise an die Änderungen bei den Tram-Linien angepasst. Einzelheiten können dem neuen Fahrplan entnommen werden.

Bus 47: Die Fahrtenlagen montags bis freitags ab 20 Uhr, samstags ab 19 Uhr und sonntags ganztägig werden so angepasst, dass ab der Haltestelle Hauptbahnhof ein verbesserter Übergang von den Fernzügen auf den Bus besteht.

Bus 60/62/70: Die drei Linien werden im Linienwechsel gefahren. Dabei ergeben sich folgende Linienkombinationen: Linie 62 mit Linie 70 jeweils montags bis freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr und ab zirka 19.30 Uhr, samstags und sonntags ganztägig. Zu den anderen Zeiten fahren die Linien 60 und 70 im Linienwechsel, die Linie 62 alleine.

Bus 71/72: Samstags fahren beide Linien im Linienwechsel. Dabei ist der gemeinsame Endpunkt die Haltestelle Neureut Friedhof. Für die Linie 71 entfallen samstags die Fahrten zwischen Neureut Friedhof und Neureut am Zinken.

Bus 72: Die Linie wird montags bis freitags im Stundentakt bis zur Haltestelle Neureut Friedhof verlängert.

Bus 73: Die Abfahrtszeiten ab der Haltestelle Europaplatz werden montags bis freitags ab zirka 19.30 Uhr, samstags bis 10 Uhr und ab 18.30 Uhr und sonntags ganztägig um zehn Minuten verschoben.

Bus-Linien im KVV-Gebiet:

Bus 101: Um den Übergang zur Linie 253 in Völkersbach zu verbessern, verkehren die Busse der Linie 101 ab Ettlingen zwischen 14.47 und 18.37 Uhr jeweils auf dem gesamten Fahrweg zehn Minuten später. Sonntags morgens fährt ein zusätzlicher Bus ab Völkersbach um 7.51 Uhr; dieser Bus fährt auch über Schluttenbach. Der nachfolgende Bus (bisher 8.31 Uhr) fährt dann im Takt 8.36 Uhr und nicht mehr über Schluttenbach.

Bus 106: Das neue Gewerbegebiet in Rheinstetten nahe der Messe wird mit der Linie 106 neu an den ÖPNV angebunden. Dafür musste der Endpunkt der Linie 106 in Ettlingen vom Stadtbahnhof an den Erbprinzen verlegt werden. Auf den einzelnen Fahrten kommt es aufgrund des längeren Fahrwegs zu Zeitverschiebungen im Minutenbereich. Morgens bis zirka 8 Uhr gibt es auch größere Verschiebungen (siehe Fahrplan im Detail).

Bus 110: Um eine bessere Fahrgastverteilung zu erreichen, hält der Bus der Linie 110 um 13.08 Uhr ab Eichendorffgymnasium nach Waldprechtsweier im Sommerhalbjahr nicht mehr in Bruchhausen und verkehrt zwei Minuten später.

Bus 114: Die Fahrt um 6.49 Uhr ab Pfaffenrot beginnt bereits um 6.46 Uhr nach Strietwälle.

Bus 115: Aufgrund gesunkener Schülerzahlen beginnt die Fahrt (bisher 7.26 Etzenrot Vogesenstraße) neu bereits am Bahnhof um 7.23 Uhr. Dafür startet der bisher um 7.18 Uhr am Bahnhof beginnende Bus erst 7.39 Uhr am Monmouthplatz.

Bus 118: Aufgrund veränderter Schülerzahlen und daraus resultierender geringerer Inanspruchnahme der Busse zur ersten Stunde fährt der Bus 7.06 Uhr ab Grünwettersbach nicht mehr, außerdem bedient der vorher bereits in Stupferich Karlsbader Straße um 7.10 Uhr beginnende Bus nur noch Grünwettersbach und Palmbach.

Bus 124: Aufgrund neuer Fahrzeitprofile auf der S1/S11 werden die meisten Fahrten im Minutenbereich verschoben.

Bus 125: Der Haltepunkt Waghäusel Haslacherstraße in Richtung Kirrlach wird verlegt. Auf den Fahrten über Rathaus wird er künftig vorher bedient.

Bus 128: Damit die Schüler der Gemeinschaftsschule Oberhausen nach Unterrichtsende auch montags bis donnerstags in Altlußheim Ihren Anschlussbus der VRN-Linie 717 erreichen, gibt es eine neue Fahrt ab Waghäusel Bahnhof um 15.33 Uhr (Oberhausen Schule 15.39 Uhr) und einen weiteren neuen Kurs um 14.43 Uhr ab Waghäusel Bahnhof. Dafür enden zwei bisherige Verbindungen bis Altlußheim (Ankunft 16.01 und 17.31 Uhr) bereits in Rheinhausen. Die Fahrt ab Altlußheim um 17.34 Uhr startet neun Minuten früher an der Tullahalle.

Bus 131: Erstmalig wird auf vier Kursen hin und zurück montags bis freitags der Bahnhof Ubstadt-Weiher (an 5.58, 6.37, 7.06 und 8.12 Uhr; ab dort 15.42 (an Schultagen), 16.42, 17.42 und 18.42 Uhr) angefahren, um zu den Hauptverkehrszeiten für Weiherer Berufspendler einen Anschluss zu den S-Bahnen nach Heidelberg herzustellen. Dadurch verschieben sich die meisten der Abfahrten in Weiher um fünf beziehungsweise sechs Minuten nach vorne. Im Rücklauf kommen die Busse dort entsprechend später an.

Bus 145: Aus Umlaufgründen wird die bisherige Schulfahrt um 7.05 Uhr ab Kürnbach Hessenstraße um acht Minuten nach hinten verlegt.

Bus 151: Der Nachtverkehr am Samstag- und Sonntagmorgen wird wegen geringer Inanspruchnahme an die übliche Betriebsdauer der übrigen Linien im Landkreis angepasst und um zwei Fahrtenpaare reduziert. Die letzte Fahrt startet morgens um 2.14 Uhr ab Berghausen Bahnhof nach Wöschbach.

Bus 192: Aufgrund neuer Fahrzeitprofile auf der S1/11 werden nahezu alle Fahrten im einstelligen Minutenbereich verschoben. Montags bis freitags wird die Haltestelle Pfinzstraße letztmals um 20.04 Uhr angefahren.

Bus 195: Aufgrund neuer Fahrzeitprofile auf der S1/11 werden sämtliche Fahrten im Minutenbereich verschoben. Neu sind die Kurse 19.51 Uhr ab Blankenloch Bahnhof bis Leopoldshafen (Leopoldstraße an 20.05 Uhr) und von dort (Leopoldstraße ab 19.45 Uhr) bis Blankenloch Nord (Ankunft: 19.59 Uhr). Erstmalig ist es durch die Fahrzeitverlegungen auf der Schiene in Leopoldshafen ein Anschluss an die beziehungsweise von den Bahnen aus beiden Richtungen - auch von Hochstetten - möglich.

Bus 240: Die ALT-Fahrt bisher 5 Uhr ab Oberndorf verkehrt drei Minuten früher, um Anschluss an die S41 zu bieten.

Bus 240S: Zur Verbesserung der Anschlusssituation für Schüler verkehrt an Schultagen montags bis donnerstags um 16.20 Uhr ein zusätzlicher Bus.

Bus 241: Bei den in Oberndorf endenden Fahrten werden zum Aussteigen beide Haltestellen angefahren; eine Innerortsbedienung in Oberndorf ist nicht möglich.

Bus 242, 244, 247: Die ALT-Fahrten bisher 22.34 Uhr ab Gernsbach verkehren eine Minute später, da auch die S31 eine Minute später verkehrt.

Bus 251: Die Linie stellt künftig die Anbindung der Merkurschule für Schüler sicher. Die Schüler der anderen Orte steigen jeweils in Gaggenau Bahnhof um.

Bus 252: Durch die Verschiebung der Fahrzeiten auf der Linie 252S verkehrt künftig montags bis freitags eine ALT-Fahrt um 15.54 Uhr.

Bus 252S: Durch die Übernahme der Merkurschule in die Linie 251 kann die Linie 252S mit allen Fahrten direkt zwischen Gaggenau und Sulzbach geführt werden. Hierdurch entspannt sich der Fahrplan, nachmittags kommen die Schüler dadurch fast 30 Minuten früher zu Hause an.

Bus 253: Die Fahrt bisher 5.23 Uhr ab Moosbronn verkehrt eine Minute früher, da auch die S41 eine Minute früher verkehrt. Um die Wartezeit nach dem Nachmittagsunterricht zu verringern, verkehrt montags bis donnerstags an Schultagen ein zusätzlicher Bus ab Dachgrub um 15.35 Uhr. Die Fahrt um 19.58 Uhr ab Gaggenau wird bis Völkersbach verlängert und fährt als neue Fahrt um 20.23 Uhr im Anschluss an die Linie 101 zurück bis Freiolsheim und Moosbronn.

Bus 259: Die letzte Fahrt ab Muggensturm (bisher 16.08 Uhr) verkehrt künftig um 16.13 Uhr und wechselt am Bahnhof Kuppenheim auf die Linie 240S - Fahrgäste Richtung Bischweier steigen bitte in die Linie 251 um.

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte