22 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02037.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 203 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Im Kampf gegen Eigentumskriminalität - Polizeipräsidium Karlsruhe zieht Bilanz nach 48-Stunden Schwerpunktkontrollen

Karlsruhe (ots) - Bei der europaweiten, zweitägigen "Operation Archimedes" hat das Polizeipräsidium Karlsruhe zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität am Montag und Dienstag flächendeckend gezielte Schwerpunktkontrollen durchgeführt.

Ziel der Großaktion war es in erster Linie Straftäter festzunehmen und Diebesgut sicherzustellen. Weiterhin sollten Ermittlungsansätze über Absatz- und Reisewege von Tätergruppierungen sowie deren Kontakte gewonnen werden.

Von 1.563 kontrollierten Personen wurden neun vorläufig festgenommen, wobei davon vier zur Festnahme ausgeschrieben waren und den direkten Weg in die Vollzugsanstalt antreten mussten. Während der Einsatzmaßnahmen wurden 545 Kraftfahrzeuge überprüft. Es wurden insgesamt 147 Gegenstände wie beispielsweise Handys, Bekleidung und Fahrräder sichergestellt. Die Kontrollen führten weiterhin zum Auffinden von elf Gegenständen die in ihrer Eigenschaft einen Verstoß gegen das Waffengesetzt darstellen. Es handelte sich dabei um Wurfsterne, Reizgas und ähnliches. Schusswaffen wurden keine sichergestellt.

27 Kontrollierte müssen sich nach Abschluss der Ermittlungen unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Arzneimittelgesetz, Strafgesetzbuch, Ordnungswidrigkeitengesetz, Waffengesetz und das Jugendschutzgesetz verantworten.

Hinweis für die Redaktionen:

Zum Hintergrund der "Operation Archimedes" und der europäischen, bundesweiten und landesweiten Ergebnisse wird auf die Pressemitteilungen des Bundeskriminalamtes, des Innenministeriums Baden- Württemberg und von Europol vom 24.09.2014 hingewiesen.

Im Bereich der Verhaltensprävention bieten polizeiliche Broschüren und Internetauftritte jederzeit Möglichkeiten der umfangreichen Information für die Bevölkerung (www.polizei-beratung.de oder www.keinbruch.de).

Ergänzend bietet die KfW-Bank seit 1. Juni 2014 im Rahmen ihrer Förderprodukte "Energieeffizient Sanieren" und "Altersgerecht Umbauen" Fördermittel etwa für den Einbau einbruchshemmender Fenster und Türen, von Alarmanlagen und Beleuchtungen an. (https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/ Einbruchschutz/)

Sven Brunner, Pressestelle

 

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/ 
Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte