20 | 09 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02000.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Von Rossweiden und dem alten Grafengeschlecht Roßwag

Neue Schreibweise für Straßennamen

Neue Rechtschreibung für alle betroffenen Straßennamen/Schilder von über einem Dutzend Straßennamen werden bis Frühjahr ausgetauscht

Aus Breite Gaß wird Breite Gass, aus Meßplatz wird Messplatz: Damit im Stadtbild die neue Schreibweise einheitlich erkennbar wird, sollen bis Frühjahr alle betroffenen Schilder ausgewechselt werden. Aus finanziellen Gründen war dies  bislang noch nicht konsequent umgesetzt worden. „Neue“ Namen erhalten über ein Dutzend Straßen: Am Rüppurrer Schloß, An der Roßweid, Auf dem Schlößle, Breite Gaß, Im Gäßle, Lange Gaß, Meßplatz, Nußbaumweg, Obere Gaß, Oberroßweide, Schlößleweg, Schloßbezirk, Schloßplatz, Schloßbergstraße, Stockgäßle. Unabhängig von der Rechtschreibreform hat sich die Schreibweise der Stadt Esslingen am Neckar von „ß“ in „ss“ geändert, weshalb auch hier die Schilder ausgewechselt werden. Da es sich um eine Korrektur des jeweiligen Straßennamens handelt, müssen Ausweispapiere der betroffenen Anwohner nicht geändert werden.

Keine Änderung bei Eigennamen

Sowohl der Duden, als auch die Gesellschaft für Deutsche Rechtschreibung sind der Auffassung, dass die 2006 in Kraft getretenen Neuregelungen zur Deutschen Rechtschreibreform auch auf Straßennamen zu übertragen ist. Auch die Kommission für deutsche Rechtschreibung empfiehlt Städten, die Straßennamen anzupassen. Von der Anpassung der Schreibweise nicht betroffen sind Eigennamen - also Personen- und Städtenamen. Beispiel: Bei der Roßwagstraße in Grötzingen bleibt alles beim Alten. Denn "Roß" hat hier nichts mit einem Pferd zu tun. Vielmehr geht der Name auf ein altes Grafengeschlecht aus dem 13. und 14. Jahrhundert zurück, der Name Roßwag taucht im 17. Jahrhundert auch als Familienname auf.

Keine Eigennamen sind Flurnamen - und sind demzufolge zu ändern. Zu nennen sind hier An der Roßweid in Grötzingen und Oberroßweide in Beiertheim-Bulach. Um Flurnamen geht es auch bei Lußsteige, Lußstraße und Unterer Lußweg in Durlach. " Luß" hat seinen Ursprung in dem Wort "Los", wird daher als langer Vokal ausgesprochen und ist somit nicht zu ändern.

Weitere Informationen
Karlsruher Straßennamen

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte