25 | 06 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02050.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 396 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel
Filter
  • MV Lyra Stupferich feiert sein Herbstfest mit Blasmusik und heißen Rhythmen

    Am Samstag, 1.10. beginnt das Herbstfest um 20:00 Uhr mit der 12. Hitparade in der Bergleshalle. Das ist Karaoke mit professioneller Bühnentechnik von und mit den Mitgliedern des MV Lyra. Heiße Rhythmen unter dem Motto „Fly Around the World“ bedeutet wieder Stimmung pur. Saalöffnung bereits ab 18:00 Uhr.

    Der Sonntag, 2.10., beginnt um 11:30 Uhr mit unterhaltsamer Blasmusik mit dem MV Durlach-Aue, danach musiziert ab 13:45 Uhr die Lyra-Jugend und ab 14:30 Uhr der MV Weingarten. Ab 17:00 Uhr singen, tanzen und agieren die jüngsten Stars und Sternchen der Lyra-Jugend während der 5. Mini Playback Show um die Wette. Der Siegergruppe wird wieder ein Pokal überreicht werden.

    Zum Ausklang des Herbstfestes spielt ab 19:30 Uhr der MV Lyra zünftige Blasmusik. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt mit Neuem Wein, Stupfericher Flammkuchen, Wurstsalat. Schnitzel mit Pommes, Currywurst, Thüringer. Sonntags gibt es zusätzlich Sauerbraten, Knödel und Salat und nachmittags Kaffee, Tee und Kuchen.

    Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.



  • Weißwurstfrühstück der kath. Jugend Stupferich

    Am 18. September 2011 veranstaltete die kath. Jugend Stupferich wieder ihr traditionelles Weisswurstfrühstück.

    Nach dem gemeinsamen Jugendgottesdienst ging es dann um 10 Uhr im Pfarrhof zur Sache. Unter den Klängen des Musikvereins Lyra wurden die Würste, auch als Menü zusammen mit einem frisch gezapften Bier, zünftig in der alten Scheune ausgegeben.
    Trotz wechselhaftem bis regnerischem Wetter waren die aufgestellten Zelte gut gefüllt, zeitweise war kaum noch ein Platz zu bekommen.

    Eine gute Sache, bei der die Jugend wieder einmal ihr positives Wirken in unserem Dorf unter Beweis stellte.


    Fotos: Samuel Degen


  • Neue Auflage der Broschüre "Rat und Hilfe"

    Von A wie Arbeitslosigkeit über P wie Pflege bis Z wie Zivildienst reichen die Themen der jetzt wieder neu aufgelegten Broschüre "Rat und Hilfe 2011/2012". Das Heft enthält die Adressen der über 300 Beratungsstellen in städtischer Regie oder unter der Leitung von Vereinen und Verbänden. Zudem gibt es alles Wissenswerte über die soziale Infrastruktur in Karlsruhe sowie Hilfeangebote in vielen Lebenslagen. Der aktualisierte Ratgeber ist kostenlos und liegt ab Anfang Oktober in Rathäusern, Bürgerbüros, Ortsverwaltungen und öffentlichen Einrichtungen aus. Wer möchte, kann die Broschüre auch bei der Sozial- und Jugendbehörde unter der Telefonnummer 133-5027 anfordern oder im Internet unter der Adresse www.karlsruhe.de/Hilfen abrufen.
  • Ortschaftsrat Stupferich beschäftigt sich mit der Kriminalstatistik

    Im Sitzungssaal des Rathauses Stupferich tagt unter Vorsitz von Ortsvorsteher Rolf Doll der Ortschaftsrat am Mittwoch, 28. September, um 19 Uhr. Im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung steht ein Bericht über die polizeiliche Kriminalstatistik. Mitteilungen der Ortsverwaltung und "Verschiedenes" stehen als weitere Punkte auf der Tagesordnung.

  • Exklusive Weinprobe im Gemeindezentrum

    Exklusive Weinprobe am 17. September 2011 im Gemeindezentrum Stupferich


    Mit der Badischen Weinkönigin Natalie Henninger. Musikalisches Begleitprogramm mit den Heimatstübler Waldbronn und dem Stupfericher Tenor Bernhard Gärtner.

    Es sind noch Karten zu haben (Berglesapotheke und Gartner Elektrotechnik). Sie sind herzlich eingeladen.



  • Rätselhaftes Aalsterben im Grötzinger Baggersee

    Untersuchung verendeter Tiere / Badeverbot einhalten

    Im Baggersee Grötzingen beobachten Angler des dortigen Sportfischervereins ein rätselhaftes Aalsterben. Die ersten toten Tiere wurden vor etwa einer Woche gesichtet, mittlerweile wurden über 50 tote Aale gezählt. Die Behörden sind alarmiert. Weil die Ursachen noch ungeklärt sind, bittet die Stadt die Bevölkerung um strikte Einhaltung des bestehenden Badeverbots für Baggerseen, da derzeit gesundheitliche Gefahren auch für Menschen nicht ausgeschlossen werden können. Der Umwelt und Arbeitsschutz der Stadt hat die Untersuchung verendeter Tier in Auftrag gegeben und Wasserproben entnehmen lassen. Da das Phänomen bislang nur auf Aale begrenzt ist, vermuten Experten, dass es sich um eine artspezifische Erkrankung oder Parasitenbefall handelt. Die verendeten Tiere treiben vereinzelt in Ufernähe oder werden an Land gespült. Es empfielt sich daher, die Kadaver nicht zu berühren.

  • Mehrfacher Goldmedaillen Sieger Athen2011, Janis Jerke

    Mehrfacher Goldmedaillen Sieger Athen2011, Janis Jerke

    Bei den Special Olympics in Athen nahmen Sportler aus ca. 160 Nationen teil,  einer der Teilnehmer war Janis Jerke aus Stupferich in der DisziplinTennis.
    Mit seinem Tennispartner Christoph Weinzierl aus Bayern erkämpfte er mehrere Goldmedaillen im Einzel und Doppel Match.  Stupferich.org gelang es die beiden Sportler vor die Kamera zu bekommen.  Karl-Heinz Jerke, der Vater und Coach von Janis erzählte uns im Interview über die Inklusion von geistig behinderten Menschen im Tennissport. Herr Jerke engagiert sich über einen Verein  zusammen mit seiner Frau für eine erfolgreiche Umsetzung des Projektes.
    Janis Jerke erkämpfte sich in der Vergangenheit auf mehreren Turnieren "begehrtes Edelmetall".
    Durch diese Erfolge, qualifizierte er sich für die Special Olympics Athen 2011. Die Teilnahme an den Special Olympics in diesem Jahr war ein unvergesslicher Höhepunkt in seiner sportlichen Karriere.
    Wir haben Ihnen hier den Link zu einigen Presse-Videos der Special Olympics hinterlegt, damit Sie sich über die Dimension dieser Spiele einen Eindruck verschaffen können. Leider wurde in der deutschen Medienlandschaft, diese Ereignis nicht gebührend publiziert. 
    Stupferich.org fand es für wichtig, über diesen Event und den Mitbürger Janis Jerke zu berichten.
    Nicht jeder Ort kann einen mehrfach mit Gold ausgezeichneten Sportler zu seinen Bürgern zählen. Sollten Sie sich für das Projekt von Karl-Heinz Jerke interessieren, so können Sie per Mail unter: karl-heinz.jerke@web.de  
    Kontakt aufnehmen. Das Gespräch führte Rosemarie Stockmar-Becker auf dem Gelände der SG-Stupferich. Im Hintergrund sehen Sie die Spielflächen des neuen Brenk - Station.

    Interview mit Janis Jerke, Karl-Heinz Jerke und Christoph Weinzierl
    {youtube}QYe4arA2S4M?egm=0&rel=0&{/youtube}
    Kamera und Schnitt: Siegfried Becker 

    Link zu: Presse-Videos der Special Olympics Athen2011

     

     

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte