20 | 09 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02079.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 203 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Eine kulturgeschichtliche Wanderung rund um Stupferich

Stupfericher Kulturwanderpfad am 5. Juli 2015 würdevoll eingeweiht

Trotz großer Hitze von über 35 Grad erschienen zur Eröffnung des neuen Stupfericher Kulturwanderpfads am vergangenen Sonntag Vormittag bei der Bergleshalle gut 100 interessierte Bürger.

Anlässlich des 300. Stadtgeburtstages von Karlsruhe entstand nach langer Vorbereitung das Stupfericher Stadtteilprojekt „Stupfericher Kulturwanderpfad“, das offiziell eingeweiht wurde. Vom Heimatverein Stupferich kam die Idee, Kultur, Geschichte, Kunst, Natur und Bewegung in einem Projekt zusammenzuführen. Das Projekt sollte nachhaltig sein und viele Zielgruppen erreichen.

Die Wegtrasse führt den Wanderer auf bereits vorhandenen Wegen rings um Stupferich vorbei an kulturgeschichtlichen Standpunkten, die auf 14 Infotafeln näher beschrieben werden. Die Wegstrecke ist ca. 10 km lang und führt durch den Wald und sonnige Talwiesen zum reizvollen Höhenort Thomashof über den idyllischen Batzenhof zurück nach Stupferich. Der Rundwanderweg kann je nach persönlicher Leistung an mehreren Stellen unterbrochen oder abgekürzt werden, zum Beispiel am Thomashof, um von dort mit der Buslinie 23 nach Stupferich zurückzufahren. Ein abschließender Spaziergang durch den schönen Höhenstadtteil Stupferich und die Einkehr in die örtliche Gastronomie macht die Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.
 
Umrahmt mit Beiträgen des Musikvereins Lyra sowie Tänzen der Kindertanzgruppe Tandaradey des Heimatvereins wurde im Beisein auch von vielen Politikern das schöne Projekt durchweg gelobt und auch den Hauptinitiatoren, Vroni und Heinz Häge vom Heimatverein, ein großes Dankeschön ausgesprochen.
So würdigten in ihren Ansprachen Ortsvorsteher Alfons Gartner und Bürgermeister Klaus Stapf auch die feißige Projektgruppe, die in monatelanger ehrenamtlicher Arbeit das Projekt vorangetrieben und letztendlich termingerecht fertiggestellt hat. Zudem wurden die privaten Sponsoren gelobt, die zum Teil größere Summen in die Hand nahmen, um sie in dieses tolle Projekt als Dienst an der Allgemeinheit zu investieren.

Gemeinsam ging es danach, vorbei an den ersten Infotafeln, per Pedes durch den Wald hoch zum Wengert, wo aktive Bürger einen schönen Stand vorbereitet hatten, die Wanderer mit Wasser, Wein und süßer Akkordeonmusik begrüßten und zum mitsingen aus dem Stupfericher Liederbuch animierten. Bald erschallten dort, aus vielen Kehlen gesungen, auch das Stupferich- wie auch das Badnerlied.
 
Eine wunderbare neue Einrichtung, die es in dieser Qualität nur im Karlsruher Höhenstadtteil Stupferich gibt und geben kann, da Stupferich nicht nur der schönste, sondern auch der einzige Karlsruher Stadtteil ist, der umwandert werden kann, ohne durch andere Stadtteile zu kommen.
 

NEU: Videobeitag zur Eröffnung des Wanderpfades (Auszüge aus der Veranstaltung)


Zum Starten des Videos auf den Pfeil in der Bildmitte klicken
 
 
 

Festzelt für die Gäste
 

Ortsvorsteher Alfons Gartner bedankt sich bei den Aktiven und Sponsoren
 

Kindertanzgruppe Tandaradey des Heimatvereins
 

Initiator Heinz Häge arbeitete ehrenamtlich über 1500 Seiten Papier für die ausufernde Bürokratie ab.
 

Enthüllung der Tafel Nummer 1 durch (v.l.) Ortsvorsteher Alfons Gartner, Vorsitzender des Heimatvereins
Heinz Häge und Bürgermeister Klaus Stapf
 

Die Kindertanzgrupper Tandaradey erfreute das Publikum mit schönen Tänzen
 

Weg frei: v.l. Veronika Brunner-Häge, Heinz Häge, Klaus Stapf und Alfons Gartner
 

Strahlende Initiatoren: Eheleute Veronika Brunner-Häge und Heinz Häge
 
 

Die fleißige "Arbeitssgruppe - Kulturwanderpfad"
 

Die Politiker freuen sich auch über das gelungene Stupfericher Projekt
 
 

Musikverein Lyra
 

Wandergruppe auf dem Wengert
 

Station mit Wasser, Wein und süßer Musik aus dem "Stupfericher Liederbuch"
 

Verpflegung der vielen Gäste durch den Heimatverein Stupferich
 
Fotografie: Samuel Degen
 

 

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte