23 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC01988.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Herbstfest beim MV Lyra Stupferich

Herbstfest beim MV Lyra Stupferich - traditionelles Programm und ein fast volles Haus.

Das  Schüler - und Jugendorchester des Musikvereins Lyra Stupferich unter der Leitung ihrer Dirigentin Christine Weidner  eröffneten musikalisch das Programm  am Samstagnachmittag. Die Darbietungen kamen bei den Zuhöreren so gut an, dass mehrere Zugaben gefordert wurden.
Je näher der Startzeitpunkt der Hitparade rückte,  um so mehr füllte sich die Halle. Als dann gegen 20:00 Uhr der Startschuss zur 11ten Hitparade des Musikvereins Lyra Stupferich fiel, waren nur noch wenige Plätze frei. Wieder wurde die Show live auf die Großbildleinwand übertragen, so dass auch die Zuschauer in den hinteren Reihen in den Genuss  kamen die Gesichter der Darsteller zu sehen.
Die Licht - und Tontechnik wurde wie schon in den letzten Jahren vom Team Soundcheck gestellt, die Videoübertragung wurde vom Videoteam der stupferich.org realisiert. Die Technik stellte hierzu wie in jedem Jahr die mct-Datensysteme GmbH zur Verfügung.  Auch entstanden hier die Videoclips zur Miniplaybackshow, welche am nächsten Tag auf dem Programm stand.  Insgesamt wurden 10 Titel live vorgetragen, professionell moderiert von Jens Pfalzgraf und Dominik Merz. Kurzweilig war die Veranstaltung, in die auch weitere Vereine aus Stupferich eingebunden wurden. So stellte die katholische Jugend Stupferich zeitweise das Küchenpersonal und der Gesangsverein beteiligte sich am Programm der Hitparade. Der vom Gesangsverein vorgestellte Titel „Skandal  um Rosi“ kam beim Publikum gut an und war ein Beitrag der unter dem Motto stand Vereine helfen sich gegenseitig. Spielt doch der Musikverein regelmäßig  bei Veranstaltungen des Gesangsvereins.  Den dritten Platz erreichte die Gruppe Bananarama mit dem Titel „Venus“, den  zweiten  Platz belegte Frank Grabetz  mit dem Titel „Freiheit“. Wie in jedem Jahr sorgte Frank Grabetz  mit seiner markanten Stimme für das  Gänsehauterlebnis  pur. Der erste Platz war den Zuschauern der Titel „Ti Amo“ vorgetragen von Franco Di Lena wert. Franco ist als gebürtiger Italiener und hervorragender Sänger geradezu prädestiniert für diesen Titel.
Er konnte sich in den letzten Jahren immer wieder in die Herzen der Zuschauer singen und ist wie Frank Grabetz ein fester Bestandteil  im Programm der Hitparade.   Die Hitparade sorgte auch in diesem Jahr wieder für eine gute Unterhaltung am Samstagabend. 
Ein weiterer Programmpunkt war die Saalwette. Angelehnt an die bekannte Fernsehshow „Wetten, dass..“  mussten die Moderatoren gegen die Saalwette antreten. Als Saalwette wurde die Wette ausgesucht, die mindestens 6 Frauen mit Brautkleid auf die Bühne forderte. Sollte diese Wette gewonnen werden, müssen die Moderatoren im nächsten Jahr die Hitparade im Dirndel moderieren.  Auf diesen Augenschmaus können wir uns nun ein Jahr freuen, denn die Sallwette hat gewonnen. 10 Frauen mit Brautkleid konnte man auf der Bühne zählen, ein klarer Erfolg für die Saalwette. Der erste Vorsitzende des MV Lyra Stupferich  bedankte sich in seiner Abschlussrede bei  den Akteuren für den großen Einsatz und rief die Stupfericher Bevölkerung  zu einer regen Beteiligung an der nächsten Hitparade auf. Schlummernde Talente werden gesucht, die mutig sind und live auf der Bühne die Zuschauer unterhalten möchten. Erste Früchte für die Hitparade trug im letzten Jahr die Miniplaybackshow. So nahm die erste Nachwuchskünstlerin aus der Miniplaybackshow kommend,  an der Hitparade teil. Celine K. tanzte und sang ihren Titel „Eternal Flame“ zusammen mit  der Dirigentin des Jugendorchesters Christine Weidner am E-Piano. Eine tolle Leistung dieser Nachwuchskünstlerin und ein weiteres  Beispiel für eine gelungene Jugendarbeit im Verein.



 Der erste Platz: Franko Di Lena mit dem Titel "Ti Amo"

alt
Zweiter Platz: Frank Grabetz mit dem Titel Freiheit


Dritter Platz:  Bananarama mit dem Titel "Venus"


Endlich ist sie da, die Bildergalerie der Hitparade 2010. Bitte hier klicken 

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte